Impressum  |   Kontakt  |   Sprache / Langue: 

Aktuelles

„Fünf-Brücken-Weg“ in Mainz am Donnerstag, 14. Dezember 2017

Neujahrsempfang 2018 am Sonntag, 14. Januar 2018

“Vive la France: wohin führt Emmanuel Macron die Grande Nation?” am Freitag, 16. Februar 2018

Jahreshauptversammlung am Freitag, 16. März 2018

Jugendfußball-Turnier an Ostern 2018 in Le Cannet vom 01. April 2018 bis 02. April 2018

Deutsch-Französische Wanderwoche in Mutters/Tirol vom 03. Juni 2018 bis 10. Juni 2018

Aktuelles


zurück zur Übersicht


„Fünf-Brücken-Weg“ in Mainz

Der Wettergott meinte es sehr gut mit der Wandergruppe des Förderkreises der Städtepartnerschaft beim „Fünf-Brücken-Weg" in Mainz. Es war Regen und Sturm vorhergesagt, aber den Wanderern blies nur ein strammer Wind um die Ohren. Treffpunkt war das Schifffahrtsmuseum in Mainz. Von hier aus führte der Weg Richtung Rhein über die erste Brücke zum Victor-Hugo-Ufer und weiter über die zweite Brücke zur Mainspitze. Eigentlich heißt der Weg „Drei-Brücken-Weg", aber da die kleinen Brücken nicht vernachlässigt werden sollten, wurde die Wanderung „Fünf-Brücken-Weg-Wanderung" genannt. Immer auf komfortablen Parkwegen ging es weiter nach Kostheim, an der Kostheimer St. Kilian-Kirche vorbei auf den Promenadenweg der „Maaraue". Wunderschöne Ausblicke begleiteten die Gruppe am Ufer des hier schon imponierend breiten Rheins. Vorbei an der Bronzestatue „Der Flößer", der an die alte Tradition der Floßschifffahrt von Kostheim erinnert, ging es über die letzte Brücke wieder auf das linke Ufer, zurück bis zu der Mittagsrast im altbekannten und bewährten Restaurant Citrus.

Frisch gestärkt und aufgewärmt begann dann um 15.00 Uhr die Führung im Museum für Antike Schifffahrt. Handelsschiffe, Patrouillen- und Kriegsschiffe waren zu sehen und wurden sehr interessant erläutert. Verschiedene Inschriften der Grabsteine von Flottensoldaten zeichnen deren bewegte Lebenswege nach. Aus Briefen und Urkunden erfuhren die Besucher einiges über das alltägliche Leben in der römischen Flotte und über die besondere Rechtsstellung der Flottenangehörigen. Sehr eindrucksvoll waren die Wracks und Nachbauten der „Mainzer Schiffe" zu bewundern. Ihre Besatzungen überwachten und schützten am Ende des Römischen Reiches die Rheingrenze vor feindlichen Übergriffen.

Dieser „Mainzer Tag", wiederum hervorragend vorbereitet und organisiert von Heinz Alter, war der letzte Wandertag in 2017 des Förderkreises der Städtepartnerschaft. Alle Wanderfreunde freuen sich nun auf die Wanderungen in 2018 mit dem Höhepunkt der drei Wandertage im Anschluss an die 45-Jahr-Feier im Juni in Le Cannet.

Anbei einige Fotos dieser Wanderung über die Mainzer Brücken. Bitte mit der linken Maustaste auf die Fotos klicken.

























(c) 2017 - le-cannet.de