Impressum  |   Datenschutz  |   Kontakt  |   Sprache / Langue: 

Aktuelles

Kein Lavendelfest - ABER eine charmante Alternative am Sonntag, 16. August 2020

Wanderung Johannisberg Bad Nauheim am Dienstag, 25. August 2020

Deutsch-Französische Wanderwoche in Mutters in Tirol vom 06. September 2020 bis 13. September 2020

„Wanderung auf den Bleibeskopf“ am Donnerstag, 17. September 2020

Bildergalerie


zurück zur Übersicht


Neues Museum Pierre Bonnard in Le Cannet eröffnet, Juni 2011

Neues Museum Pierre Bonnard in Le Cannet eröffnet

Königsteins Partnerstadt an der Côte d’Azur hat eine neue Attraktion, die weit ins ganze Land und darüber hinaus ausstrahlt. Mehrere tausend Zuschauer drängten sich bei schönster Sonne auf dem Boulevard Carnot, um die feierliche Eröffnung durch Bürgermeisterin und Abgeordnete Michèle Tabarot und durch Kulturminister Frédéric Mitterand in direkter Nachbarschaft des herausgeputzten Cannetaner Rathauses mitzuerleben. Königstein war durch eine kleine Delegation mit Bürgermeister Leonhard Helm, Dr. Reinhard und Marie-Charlotte Siepenkort vom Vorstand des Förderkreises der Städtepartnerschaft, Hannelore und Dr. Manfred Brill vom Komitee sowie Lisa Gottschalk als derzeitige Königsteiner Praktikantin im Tourismusbüro vertreten.

Pierre Bonnard, einer der großen Maler des 20. Jahrhunderts und Freund von Henri Matisse, verbrachte die letzten 25 Jahre seines Lebens in Le Cannet, wo ihn das Licht der Côte d’Azur zu seinen Meisterwerken inspirierte, darunter viele Ansichten von Le Cannet und der Umgebung. Es war der lang gehegte Wunsch von Michèle Tabarot, ihm ein Museum zu widmen. Es gelang ihr, den französischen Staat, die Region und die Erben Bonnards für dieses ehrgeizige Projekt zu gewinnen, das dann auch größtenteils vom Staat neben Region und Stadt finanziert und als „Musée National“ klassifiziert wurde. Die große Villa aus der Belle Epoque wurde aufwendig restauriert, umgebaut und mit einem gelungenen modernen Anbau versehen, so dass sich die Ausstellungsräume auf fünf Stockwerken nebst Boutique und Terrrasse darbieten.

Die Eröffnungsausstellung mit vielen interessanten Leihgaben läuft bis zum 25. September. Beim ersten gedrängten Rundgang, begleitet von Presse und Fernsehen, unter Führung der Kuratorin Véronique Serrano mit Bürgermeisterin Tabarot und ihren offiziellen Gästen, darunter zwei Kulturminister, zwei Präsidenten von France Tèlévision, die Kuratoren von Musée d’Orsay und Centre Pompidou nebst vielen weiteren Persönlichkeiten aus Paris und der Region, war trotz allem die überragende Bedeutung dieses neuen Museums zu spüren. Eine glückliche Michèle Tabarot schloss ihre Ansprache mit dem herzlichen Satz: „Monsieur Bonnard, bon retour chez vous, au Cannet“ – Monsieur Bonnard, herzlich willkommen zu Hause in Le Cannet.

(c) 2020 - le-cannet.de