Impressum  |   Datenschutz  |   Kontakt  |   Sprache / Langue: 

Aktuelles

Kein Lavendelfest - ABER eine charmante Alternative am Sonntag, 16. August 2020

Wanderung Johannisberg Bad Nauheim am Dienstag, 25. August 2020

Deutsch-Französische Wanderwoche in Mutters in Tirol vom 06. September 2020 bis 13. September 2020

„Wanderung auf den Bleibeskopf“ am Donnerstag, 17. September 2020

Pressespiegel


zurück zur Übersicht


33 Jahre im Dienst der Freundschaft

Taunus-Zeitung vom 15.03.2005

Ein Stück französischer Lebensart nach Deutschland zu bringen, ist eines der Ziele des Förderkreises der Städtepartnerschaft mit Le Cannet. Und so durften auch bei der diesjährigen Hauptversammlung im Haus der Begegnung verschiedene mediterrane Leckerbissen sowie Rotwein aus der Provence nicht fehlen. Doch nicht nur die Lebenskultur, sondern vor allem die Deutsch-Französische Freundschaft möchte der Verein fördern, der in seinem 33. Jahr mit 222 Mitgliedern gleich zwei Schnapszahlen feiern kann. Die vielseitigen Aktivitäten sorgen nicht nur für ein buntes Vereinsjahr, sondern sind auch fester Bestandteil des kulturellen Lebens in der Kurstadt.

«Wir möchten die Partnerschaft auch für andere Königsteiner greifbar machen», betonte Vorsitzender Dr. Reinhard Siepenkort. Interessante Gespräche und Begegnungen sowie 115 verkaufte Essen und 50 Flaschen Wein waren die Bilanz des Lavendelfestes, über das Julia Hasselbach als neue Königin wachte.

Zum feuchtfröhlichen Vergnügen wurde die verregnete Teilnahme am Burgfestumzug, bei dem sogar François Aigrot vom Cannetaner Partnerschaftsverein samt Familie mit von der Partie waren. Wie in den Vorjahren gab der Partnerschaftsverein zudem beim Königsteiner Weihnachtsmarkt seine lukullische Visitenkarte mit Glühwein und französischen Spezialitäten ab. Einen Höhepunkt stellte die bereits elfte Deutsch-Französische Wanderwoche dar. 30 Königsteiner und 16 Cannetaner trafen sich in Eisenberg-Zell im Oberallgäu, um gemeinsam zu wandern und die Kultur zu entdecken. «Die Zugspitze, die Schlösser, Seen und die Brauereibesichtigung, aber auch der Regen werden uns sicher noch lange im Gedächtnis bleiben», schmunzelte Siepenkort. Auch in diesem Jahr soll wieder gewandert werden. Ziel ist dieses Mal die Hochprovence.

Ebenfalls ein besonderes Erlebnis war, nach Ansicht des Vorsitzenden, die Paris-Fahrt, bei der 34 Königsteiner und 21 Cannetaner die französische Hauptstadt eroberten. Durch die guten Kontakte der Vereinsmitglieder in Deutschland und Frankreich, wurden für die Teilnehmer auch außergewöhnliche Besichtigungen wie die der Nationalversammlung sowie ein Blick auf die Heiratsurkunde von Ludwig XVI. und Marie-Antoinette im Rathaus von Versailles möglich. Darüber hinaus nahm eine Abordnung des Förderkreises auch an der 625-Jahr-Feier in Königstein in Sachsen teil.

Großes Ziel des Vereins für die weitere Zukunft ist die Förderung des Jugendaustauschs. In der Adventszeit besuchten bereits einige junge Franzosen die Kurstadt, in diesem Sommer machen sich Schülerinnen der Sankt-Angela-Schule zum Gegenbesuch auf. Auch Einzelbegegnungen oder Praktikumsmöglichkeiten werden von den Partnerschaftsvereinen arrangiert. «Und da auch die Eltern Le Cannet gerne einmal kennen lernen möchten, planen wir im Herbst eine Reise in unsere Partnerstadt», verriet Siepenkort beim Blick in die Zukunft.

Erstmals im vergangenen Jahr fand ein französischer Kochabend statt. Elf Damen sowie ein Herr des Vereins bereiteten ein Vier-Gänge-Menü für 28 Gäste zu. Auf Grund des großen Erfolges sollen auch 2005 weitere Rezepte getestet werden. Ein weiteres kulinarisches Highlight im Vereinsjahr ist die Wein-, Öl- und Olivenprobe. Doch damit die Liebe zu Frankreich nicht nur durch den Magen geht, vertiefen die Freunde des französischen Savoir-vivre ihr Wissen über Sprache und Kultur auch in verschiedenen Sprachkursen.

Wie zufrieden die Mitglieder mit ihrem Verein sind, zeigte sich auch bei der Vorstandswahl. Mit Dr. Reinhard Siepenkort als Vorsitzenden, Wolfgang Riedel und Dr. Walther Sambeth als seinen Stellvertretern, Schriftführerin Marie-Charlotte Siepenkort und Kassiererin Bettina Brüske wurde der gesamte Vorstand bestätigt.

(c) 2020 - le-cannet.de