Impressum  |   Datenschutz  |   Kontakt  |   Sprache / Langue: 

Pressespiegel


zurück zur Übersicht


Dufte: Verena regiert im Zeichen des Lavendel

Taunus-Zeitung vom 01.09.2006

Es ist ein kleines, aber überaus gemütliches Fest, das ein Mal im Jahr ein Stück Provence in die Kurstadt bringt – auch wenn das deutsche Wetter mal nicht so mitspielt. Trotz recht frischer Temperaturen zog das jüngste Lavendelfest des Förderkreises der Städtepartnerschaft Königstein Le Cannet denn auch zahlreiche Besucher an. Um dem Wetter zu trotzen, hatten die Vereinsmitglieder spontan ein Zelt organisiert, unter dem sich schon bald lebhafte Gespräche entwickelten. Die Tische hatten die Mitglieder zudem mit hübschen Dekorationen aus Zweigen und Lavendel dekoriert hatten, die nach dem Fest für einen kleinen Betrag erworben werden konnten. „Mit dem Lavendelfest möchten wir vor allem den Gedankenaustausch und den Zusammenhalt innerhalb des Vereins fördern und darüber hinaus den Partnerschaftsgedanken pflegen“, erzählte Dr. Reinhart Siepenkort, Vorsitzender des Förderkreises. Um an diesem Tag einen Hauch Provence genießen zu können, wurde nicht nur Rosé und Rotwein ausgeschenkt. Auch die Auswahl an Artikeln und Spezialitäten aus der französischen Region wie Olivenöl, Lavendelsäckchen, Kräutern oder Pasteten kam bei den Besuchern sehr gut an.
Ein Höhepunkt des Fests war auch in diesem Jahr die Krönung der Lavendelkönigin. Wer könnte diese Rolle besser übernehmen als die erst vor wenigen Wochen in den Verein eingetretene Verena Fleiss-Robrecht. Durch einen Lavendelkranz, der ihren Kopf schmückte, und einen Strauß Lavendel, den ihr Siepenkort überreichte, wurde sie zu Verena II.
Ereignisreich und gesellig – so sehen auch die kommenden Wochen und Monate für den Förderkreis aus. Ein Besuch der französischen Partnerstadt ist am 21. Oktober zum Bierfest in Le Cannet geplant. Zu dieser Veranstaltung werden auch Kinder und Jugendliche der Königsteiner Tanzschule Kratz sowie der Ballettschule Teodorescu mitkommen. Damit starten sie zu einem Gegenbesuch nach Le Cannet, denn bereits im April dieses Jahres hatten die Tänzerinnen zusammen mit einer Tanzschule der französischen Partnerstadt einen zauberhaften Tanzabend im Haus der Begegnung veranstaltet, der großen Anklang gefunden hatte.
Unter dem Motto „Wege und Umwege nach Le Cannet“ findet am 10. November wieder die traditionelle Wein- und Käseprobe des Förderkreis im Haus der Begegnung statt. Anschließend stehen die Vorbereitungen für das 35-jährige Jubiläum der Partnerschaft Königsteins mit Le Cannet im kommenden Jahr an. Mit einem großen Fest soll diese langjährige Freundschaft mit den Freunden aus der Provence gefeiert werden. Ein genauer Termin steht noch nicht fest.

 

(c) 2020 - le-cannet.de