Impressum  |   Datenschutz  |   Kontakt  |   Sprache / Langue: 
Förderkreis der Städtepartnerschaft e.V. Königstein im Taunus
www.le-cannet.de

Pressespiegel


zurück zur Übersicht


Hoheit mit Reiseplänen

Taunus-Zeitung vom 20.06.2012

Das Lavendelfest ist längst viel mehr als ein Treffen der Freunde der Städtepartner. In diesem Jahr stand das Treiben am Brunnen im Zeichen der Vorbereitung zur gemeinsamen Feier mit 100 Gästen aus der Partnerstadt im August.
16 Jahre ist sie jung und freut sich wie eine Königin - im wahrsten Sinne des Wortes. Patricia I. (Patricia Siegert) ist die neue Lavendelkönigin, die beim bereits 13. Lavendelfestes des Förderkreis der Städtepartnerschaft Königstein - Le Cannet am Sonntag am Le-Cannet-Brunnen in der Limburger Straße gekrönt wurde.

Das beschauliche Straßenfest hat den Spagat geschafft: Nicht nur das Stammpublikum, sprich die Vereinsmitglieder, kommen gerne vorbei. Auch zahlreiche Königsteiner, die die französische Lebensart lieben, ließen es sich trotz der großen Konkurrenz an Veranstaltungen nicht nehmen, vorbeizuschauen. Sie sind gerne gesehene Gäste - ohne dass durch größeren Andrang die heimelige Atmosphäre am Brunnen verloren geht.

Französisch-Leistungskurs

Patricia I. übernimmt die Regentschaft in einem geschichtsträchtigen Jahr. 2012 steht das große Jubiläum "40 Jahre Städtepartnerschaft" an. Mehr als 100 Gäste aus der Partnerstadt erwarten die Königsteiner zur Jubiläumsfeier, die für die Zeit vom 23. bis zum 27. August geplant ist. Bis dahin kann sich die junge Lavendelkönigin bei einigen Gelegenheiten im Repräsentieren üben. Wobei sie schon jetzt keine Konversation scheuen muss - den Leistungskurs Französisch hat sie im Gymnasium bereits belegt. Um sich darüber hinaus einbringen zu können, reist sie in den Sommerferien für vier Wochen nach Le Cannet, um dort im Office de Tourisme zu arbeiten. Residieren wird die junge Hoheit im Haus des Vorsitzenden des dortigen Städtepartnerschaftsvereins, Francoise Aigrot.

Über das Engagement der jungen Frau freuen sich die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Wolfgang Riedel und Dr. Walter Sambeth. "Wir sind dankbar, dass sich wieder viele junge Menschen in unserem Verein engagieren", erklärt Riedel. Zwar habe die Lavendelkönigin nicht den offiziellen Charakter eines Burgfräuleins, sie verkörpere jedoch die Symbolik der französischen Lebensart. "Alle, die dieses Amt einmal begleitet haben, kommen noch heute gerne auf das Fest." Derzeit gehören dem Verein rund 220 Mitglieder an. "Wir sind für alle offen", so Riedel und Sambeth unisono. Der herzliche Kontakt zu anderen Vereinen und den offiziellen Vertretern der Stadt ziehe Gäste jedes Jahr aufs Neue magisch an.

Mitarbeiter der Stadt pflanzten sogar noch kurzfristig schön blühende Lavendelstauden um dem Fest provenzialisches Flair zu verleihen. Schmackhafter Lammbraten mit Ratatouille, französische Weine, Produkte aus der französischen Region und Yannick Monot mit seinem Soloprogramm "Chansons de voyages" rundeten das Ambiente ab.

(c) 2021 - le-cannet.de