Impressum  |   Kontakt  |   Sprache / Langue: 

Aktuelles

Auf Gutenbergs Spuren am Dienstag, 11. Dezember 2018

Neujahrsempfang 2019 am Sonntag, 13. Januar 2019

Jahreshauptversammlung am Freitag, 08. März 2019

Deutsch-Französische Wanderwoche in Mutters in Tirol - Bitte bis 15. Dezember anmelden ! vom 16. Juni 2019 bis 23. Juni 2019

Wanderungen


zurück zur Übersicht


Herbstwanderung Rundweg Kiedrich/Rauenthal/Kiedrich

Wanderungen mit dem Förderkreis der Städtepartnerschaft sind immer etwas besonderes, so auch diesmal. Heinz und Gudrun Alter hatten bei einer Vortour die Route Kiedrich/Rauenthal/Kiedrich erkundet und es hat sich in der Tat gelohnt. 22 wanderfreudige Mitglieder des Förderkreises erlebten bei dieser Wanderung, bei trockenem und zeitweise auch schönem Herbstwetter, einen prächtigen Tag im Rheingau. Begonnen hatte alles mit einer ausführlichen und hochinteressanten Führung durch die beeindruckende spätgotische katholische St. Valentinus und Dionysius Basilica von Kiedrich. Weit über die Grenzen des Ortes sind die Basilica, die St. Michaelskapelle und die gregorianischen Gesänge der Kiedricher Chorbuben in der Eucharistiefeier bekannt. Wie sagte unser Kirchenführer: „In Kiedrich kann man nicht nur die Gotik sehen sondern auch hören" und er gab sogleich eine Kostprobe dieses Gesangs.

Die eigentliche Wanderung begann über einen kurzen steilen Anstieg, teilweise über Treppen, bis zur „Burg Scharfenstein", wo Wanderführer Heinz Alter mit zwei Flaschen Wein und Brezeln der Gruppe die Erholungspause erleichterte. Nachdem wir den wunderbaren Ausblick genossen hatten, ging es sanft durch den Wald weiter, romantisch entlang dem Sülzbach, bis nach Rauenthal. Durch Rauenthal hindurch waren es nur noch ein kurzes Stück bis zu unserem Rastpunkt, der „Bubenhäuser Höhe". Dort ließen wir uns von dem herrlichen Weitblick verzaubern und stärkten uns für den Rest der Wegstrecke. Nach einer halben Stunde ging es weiter durch Rebenfelder, vorbei am „Staatsweingut Baiken" wieder bis nach Kiedrich zurück. Dort kehrten wir gegen 17.00 Uhr im „Weinhaus Engel" zur Schlussrast ein. Ein schöner Wandertag neigte sich dem Ende zu. Ein ganz großes „Merci" an Heinz und Gudrun Alter, die diese Tour bis in das kleinste Details hervorragend vorbereitet hatten.

 

























(c) 2018 - le-cannet.de